Zu meiner Person


Tiere waren schon ab der frühesten Kindheit ein wichtiger Teil meines Lebens und

faszinierten mich schon immer.

 

Ich wuchs gemeinsam mit verschiedenen Familienhunden auf, darunter Rassenreine und Mischlinge.

Berührungsängste kannte ich nicht, oft zum Leidwesen meiner Mutter.

 

Es kam schon mal vor, dass meine Mutter um Augenblicke zu spät kam, um mich davon abzuhalten unbekümmert auf alle möglichen, auch wildfremde Hunde, zu zugehen. Da stockte ihr schon mal der Atem.

 

Vielleicht ist es eben genau dieses vorbehaltlose Verhalten, welches verhindert,

dass Hunde negativ reagieren.

 

In der Schulzeit lernte ich es doch noch, mich zurückzunehmen

nachdem es mir  meine Eltern  mit viel Geduld erklärt hatten.

Ich liebte alle möglichen Tiere.

 

In jungen Jahren pflegte ich in zwei  Reitställen Pferde.

 

Mein Wunsch, Tierpflegerin oder Pferdepflegerin zu werden, wurde jedoch leider nicht akzeptiert.

 

Doch mit Tieren zu arbeiten, blieb für mich immer ein wichtiges Anliegen.

 

Auch in meiner eigenen Familie wuchsen die Kinder mit Hunden und zwei Katzen auf.

Mit dem zweiten Hund (Deutscher Schäferhund, siehe Bild) absolvierte ich die Therapiehundeausbildung.

 

Durch Tasso, den deutschen Schäferhund, lernte ich sehr viel. Er lehrte mich, ihn besser zu verstehen, zu beobachten und mich zu ändern, wo es nötig war.

So konnten wir ein besseres Team werden und erlangten damit eine bessere Lebensqualität.


Die Hundetrainerausbildung mit Turid Rugaas trug das Ihrige dazu bei. (www.footstep.ch)

 

Tiere sind bei richtiger, das heisst artgerechter Haltung, eine grosse Bereicherung fürs Leben.

Ich habe festgestellt, dass eine 2-Weg-Kommunikation vorhanden sein muss, 

um das Vertrauen und die Bindung zu fördern.

Ist es nur 1-Weg-Kommunikation, lernen die Tiere, unter Umständen Hilflosigkeit und Unsicherheit.

Wir wundern uns dann, dass die Tiere unerwünschtes Verhalten zeigen. Jeder Befehl löst im Tier

etwas aus, was es weiter zu berücksichtigen gilt. Im Umgang mit einem Hund, müssen immer alle

kurz-mittel-und langfristigen Folgen des eigenen Verhaltens bedacht werden.

 

Nach diversen spezifischen Weiterbildungen habe ich mich nun dazu entschlossen,

Ihnen und Ihrem Tier, mein Wissen zur Verfügung zu stellen. Gerne begleite ich Sie

und Ihren Hund dabei, ein echtes Team zu werden.

 

 

Ausbildungsnachweise: